Raum für die freie Kulturszene

„Tönnchen“, „Großes Palais“, „produktion“, „Grüne Rakete“ – die Bezeichnungen für den Keller im Palais Walderdorff sind vielfältig – je nachdem welcher Generation man angehört. Nun ist es etwas her, dass der Club für das Trierer Nachtleben genutzt wurde. Ein Leerstand in dieser zentralen Lage schmerzt besonders. Auf Initiative unseres Kulturdezernenten Markus Nöhl ändert sich das … weiterlesen

Trier steht zusammen

Kein Tag hat sich in das Gedächtnis der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger so eingebrannt, wie der 1. Dezember 2020. Im Herzen unserer Stadt – ein Ort, an den wir sonst mit Freude und Gelassenheit denken, hat genau vor einem Jahr die schreckliche Amokfahrt stattgefunden. Heute gedenken wir den Opfern, Betroffenen und ihren Angehörigen, … weiterlesen

Orange the World – Orange Trier

Mit der Erleuchtung des Rathauses und anderer Gebäude in Trier setzten die Initiatoren am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, ein deutliches Zeichen! Wir haben diese Kampagne sowie die anderen vielfältigen Aktionen anlässlich dieses Tages gerne unterstützt. In Deutschland erleben Frauen und Kinder tagtäglich sexualisierte Gewalt. In dem Corona-Jahr 2020 ist der … weiterlesen

Deutsche Post plant mit der Stadt eine CO2 freie Zustellung in Trier

Bis 2025 werden alle Trierer Bürgerinnen und Bürger mittels einer CO2-freien Zustellung durch Deutsche Post DHL bedient Heute wurde das Konzept CO2-freies Trier als Modell für Rheinland-Pfalz vorgestellt und ein Runder Tisch mit politischen Entscheidungsträgern (u.A. Verena Hubertz, MdB; Wolfram Leibe, OB Trier) einberufen Die Deutsche Post DHL setzt in Trier mit der Stadt Maßstäbe. … weiterlesen

Gesundheitsamt wichtiger Lotse für Eindämmung der Pandemie

„Wir sind dem Gesundheitsamt Trier für seinen unermüdlichen Einsatz als wichtiger Lotse für die Bekämpfung der Pandemie sehr dankbar. Ohne den Einsatz auch dieses gesamten Teams würden Trier und Trier-Saarburg bisher nicht verhältnismäßig gut durch die Krise gekommen sein“, erklären unsere beiden SPD-Landtagsabgeordneten für Trier und Trier-Saarburg, Sven Teuber und Lothar Rommelfanger. Im Gesundheitsamtsbezirk Trier, … weiterlesen

Barrierefreier Südbahnhof

Jeden Tag fahre ich am Südbahnhof vorbei, der neben dem Trierer Hauptbahnhof einer der Hauptumsteigepunkte im Bahnverkehr ist. Er wird täglich von Schüler:innen, Luxemburg-Pendler:innen und vielen anderen Reisenden genutzt. Allerdings können Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, Familien mit Kinderwagen, Radtourist:innen oder Mitmenschen mit schwerem Gepäck den beliebten Bahnhof entweder nur sehr schwer oder gar nicht benutzen, da … weiterlesen

Petrisbergaufstieg: Pro E-Bus!

Um der Klimakrise entgegenzuwirken beschloss der Stadtrat innerhalb des Mobilitätskonzeptes den ÖPNV im Stadtgebiet zu stärken. Dringend notwendig ist deshalb eine direkte und leistungsfähige direkte ÖPNV-Verbindung zwischen Talstadt und dem Petrisberg. In der Vergangenheit gab es unterschiedliche  Anläufe das Projekt Petrisbergaufstieg zu realisieren, welches allerdings aus diversen Gründen gescheitert ist. Aber auch, weil von den … weiterlesen

Landesförderung für die Hebammenzentrale in Trier ist gesichert

„Die Hebammenzentrale leistet einen wichtigen Beitrag für die Schwangerschaftsversorgung in Trier und Trier-Saarburg, daher ist es essenziell, dass der Betrieb auch in Zukunft sichergestellt ist“, so unser Trierer Landtagsabgeordneter Sven Teuber. „Stadt und Landkreis werden weiterhin die Hebammenzentrale finanziell unterstützen und es freut mich, dass auch das Land die geleistete Arbeit der Mitarbeiterinnen schätzt und … weiterlesen

Jubilarehrung der SPD Trier

Im festlichen Rahmen wurden in diesem Jahr wieder die Jubilare und Jubilarinnen in der SPD Trier geehrt. Für eine Mitgliedschaft von 75, 70, 60, 50, 40 und 25 Jahre erhielten die zu Ehrenden eine Urkunde. Der Rahmen wurde durch Festreden des SPD-Vorsitzenden Sven Teuber und der Gastrednerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Landesministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und … weiterlesen

Gedenken als Erinnerung und Mahnung

Wir gedenken. In der Nacht vom 9. auf den 10.11.1938 wurden in Deutschland Synagogen geschändet und angezündet, jüdische Mitmenschen angegriffen, jüdische Einrichtungen zerstört sowie Geschäfte und Wohnhäuser geplündert. Millionen Menschen jüdischen Glaubens wurden in der weiteren Folge grausam, sinnlos ermordet. Wir gedenken der Opfer und mahnen mit unserem Gedenken an, unserer Verantwortung gerecht zu werden. … weiterlesen