Mehr WLAN Hotspots

Trier ist in Sachen WLAN-Hotspots bereits gut aufgestellt. Dank unserer Stadtwerke gibt es freies WLAN in unserer Innenstadt und in den Bussen der SWT, das von Triererinnen und Trierern wie auch von Gästen unserer Stadt gerne genutzt wird. Auch im Trierer Rathaus am Augustinerhof existiert ein gut funktionierendes freies WLAN, das durch die Digitalisierung der … weiterlesen

Gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen …

… und zwar für alle Bürger/innen in Trier, unabhängig von ihrem Einkommen. Das war das Ziel unserer SPD-Fraktion, als wir im März 2018 einen Antrag auf die Einführung einer Solidarkarte stellten. Mit dieser Solidarkarte sollen Menschen mit geringem Einkommen, Alleinerziehende und Mehrkindfamilien Ermäßigungen für Lebensbereiche erhalten, die ohnehin in starkem Maße von der Allgemeinheit getragen … weiterlesen

Sozialpaten für Trier

Immer mehr Einwohnerinnen und Einwohner unserer Stadt teilen ihre freie Zeit, um Verantwortung für anderen zu übernehmen. In den vergangenen drei Jahren haben Triererinnen und Trierer – ohne bis dahin klassisches, traditionelles Ehrenamt – Geflüchtete in unserer schönen Stadt aufgenommen und bei der Integration unterstützt. Dazu haben Ehrenamtsagentur und Diakonisches Werk in 13 Schulungsreihen 231 … weiterlesen

Wohnen wird bezahlbarer – mehr Transparenz notwendig

“Immer mehr bezahlbarer Wohnraum in Trier.“ Dieses Fazit zieht der Trierer Landtagsabgeordnete Sven Teuber (SPD) aus der Antwort des Finanzministeriums auf seine Kleine Anfrage zum Thema: „Bezahlbares Wohnen in Rheinland-Pfalz.“ Im ersten Halbjahr 2018 konnten in Trier bereits für 116 Wohneinheiten Förderzusagen auf Grundlage der Förderkriterien des Landes erteilt werden. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr … weiterlesen

Exhaus gerettet

In diesem Sommer haben viele Menschen mit schwarzen Shirts mit der Aufschrift „Ex-Freund“ oder „Ex-Freundin“ das Stadtbild geprägt. Hinzu kommen viele Bands, die zu Gunsten des Exhauses Konzerte spielen und auf ihre Gagen verzichten. Diese Solidarität mit dem beliebten Jugendkulturzentrum in Trier-Nord ist beeindruckend! Das Exhaus finanziert mit seinem Veranstaltungsbereich wichtige Sozialarbeit für Trier. Durch … weiterlesen

Fraktion vor Ort in Zewen

In unserer Reihe „Fraktion vor Ort“ tagte die SPD-Fraktion mit unserem Oberbürgermeister Wolfram Leibe in Zewen. Viele Bürger folgten der Einladung, um ihre Anliegen mit dem 1. Bürger der Stadt zu diskutieren. Ein Thema, das die Bürger stark bewegt ist auch in Zewen der Bahnlärm. Bereits im März 2015 hatte der Stadtrat eine Resolution an … weiterlesen

Studis gründen Unternehmen

Wer hätte das gewusst? Die Hochschule Trier ist der größte Games-Ausbildungsstandort in Deutschland. Das ist in Trier nur wenigen bekannt und selbst Branchen-Kenner müssen da oft passen. Mit 172 Studierenden im Bereich Intermedia Design hat sich dank eines attraktiven und innovativen Studienmodells ein besonderer Schwerpunkt in Trier herausgebildet. Die Kooperationen mit der Informatik an Hochschule … weiterlesen

Sport an Berufsbildenden Schulen

Die Sportlehrerteams der BBS Gestaltung und Technik und der BBS Wirtschaft machen in einem Schreiben auf erhebliche Missstände im Bereich des Schulsports aufmerksam. Die Situation für die Sportlerleh-rer/innen an den Berufsbildenden Schulen ist unbefriedigend und das nicht erst seit den aufkommenden Sanierungsfällen unter den Trierer Sporthallen. Wir als SPD Fraktion haben bereits 2016 eine neue … weiterlesen

Poller = Jahrhundertprojekt

Die Errichtung des ersten versenkbaren Pollers am Standort Domfreihof/Liebfrauenstraße wird sich leider weiter verzögern. Eine Anfrage der SPD-Fraktion in der letzten Stadtratssitzung bestätigte dies. Im Dezember 2015 wurde von Seiten des Dezernenten Ludwig versprochen, im Frühjahr 2016 ein Poller-Konzept für die gesamte Innenstadt vorzulegen. Bis heute ist dies nicht erfolgt, deshalb die erneute Anfrage im … weiterlesen

Bezahlbar und barrierefrei wohnen in Trier

Im Februar 2014 hat der Stadtrat auf Initiative des damaligen OB Klaus Jensen beschlossen, dass bei Neubauten im Geschosswohnungsbau eine Quote von mindestens 25% an sozial geförderten Mietwohnungsbau einzuhalten ist.  Diese sollten zudem zu 100% barrierefrei hergerichtet werden. Die Umsetzung erfolgte zunächst schleppend und regelmäßig wurden Ausnahmen zugelassen. Das Land Rheinland-Pfalz hat in den Jahren 2016/17 … weiterlesen