Vor einem Jahr wurde vom Stadtrat, ohne die Stimmen der SPD, beschlossen, weitere Standorte für die Ansiedlung von Globus zu prüfen. Schon damals zeichnete sich ab, dass es zu dem von Globus favorisierten Standort vermutlich keine echte Alternative gibt, die einerseits von der Stadt und andererseits von Globus Zustimmung finden würde.

Anfrage im Stadtrat

In einer im letzten Stadtrat gestellten Anfrage der SPD-Fraktion wurde mitgeteilt, dass nach weiteren Prüfungen der Grundsatzbeschluss zur Ansiedlung von Globus sowie der Standort noch vor der Sommerpause 2020 erfolgen soll.

Ein Jahr Verzögerung, ohne dass zwingend neue Erkenntnisse zur Standortfrage gewonnen wurden. Wir stehen wieder am Anfang. Für die SPD ein Unding, wie man ansiedlungswillige Investoren hinhält, von wem auch immer verschuldet..

Es wird Zeit,

dass eine Entscheidung pro oder contra Globus und bei ja neben dem Standortbeschluss zügig die notwendigen weiteren Verfahrensschritte eingeleitet werden. Letztendlich wäre es dem Investor nicht zu verdenken, wenn er aufgrund dieser Hinhaltetaktik Alternativen im Umland sucht!

Die SPD würde eine Ansiedlung von Globus begrüßen, so wie viele Trierinnen und Trierer,

Bei optimalem Ablauf könnte das allerdings erst frühestens im Frühjahr 2023 möglich sein.

Rainer Lehnart

-Stellv. Fraktionsvorsitzender-

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir behalten uns die Nicht-Veröffentlichung nach redaktioneller Prüfung vor.
*Wir werden nur Kommentare mit vollständigem Namen veröffentlichen.
Freiwillig. Wird zusammen mit Ihrem Namen angezeigt.