Die Hartnäckigkeit unseres OB hat sich ausgezahlt. Die Verkehrsbetriebe der Stadtwerke Trier haben ihren ersten Elektro-Bus im Linienbetrieb aufgenommen. Erfreulich, für mich als Ortsvorsteher und Ratsmitglied ist, dass er in der Startphase auf der Linie 5 nach Feyen/Weismark eingesetzt ist. Ein kleines Vorweihnachtsgeschenk. Der erste O-Bus fuhr übrigens 1956 als Linie 4 diese Strecke.

Bei einer Tageskilometerleistung von 150 km muss das Fahrzeug erst abends wieder aufgeladen werden und das mit selbst erzeugten Ökostrom aus der eigenen Photovoltaikanlage.

Rainer Lehnart, Sprecher für Mobilität

Ein Kommentar zu “Vom O-Bus zum E-Bus

Günther Jikeli

Herzlichen Glückwunsch! Was kostet so ein Fahrzeug?
Gibt es dazu Zuschüsse der Bundesregierung?
Günther Jikeli
SPD Insel Usedom

    Die Kommentarfunktion ist geschlossen