Das Ministerium des Innern und für Sport hat unter Federführung von Minister Lewentz für die Stadt Trier Zuwendung aus dem Investitionsstock 2017 gewährt. Demnach werden Mittel zum Umbau des Verwaltungsgebäudes in der Thyrsusstraße in Höhe von 190.000 € zur Verfügung gestellt. Mit den Geldern sollen die oberen Geschosse des Gebäudes umgebaut und hergerichtet werden. Durch den Investitionsstock werden Vorhaben gefördert, die dazu dienen, die notwendige Infrastruktur in den kommunalen Gebietskörperschaften zu schaffen und vorzuhalten.

Sven Teuber, Trierer Landtagsabgeordneter, freut sich über die Zuwendungen vom Land: „Um eine funktionierende Infrastruktur zu gewährleisten, ist es notwendig, Modernisierungsmaßnahmen durchzuführen. Dies hilft den MitarbeiterInnen für ein adäquates Arbeitsumfeld und den BürgerInnen bei ihren Anliegen. Die Förderung beläuft sich auf 60% der Gesamtkosten und damit entlastet das Land den städtischen Haushalt weiter.“

Für die künftigen Antragsverfahren beim Investitionsstock des Landes fordert der Landtagsabgeordnete die Stadtverwaltung auf, die Planungen für die Sanierung des Theaters nachhaltig voranzutreiben: „Das Land braucht endlich ein klares Ziel und Planunterlagen, damit z.B. über eine Förderung des Landes durch den Investitionsstock eine langfristige Zukunft für das Theater Trier gegeben ist. Allerdings braucht es hier im Frühjahr endlich Antworten des Kulturdezernenten mit konkreten Plandaten, damit für das diesjährige Antragsverfahren im Herbst auch endlich eine Beantragung erfolgen kann.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir behalten uns die Nicht-Veröffentlichung nach redaktioneller Prüfung vor.
*Wir werden nur Kommentare mit vollständigem Namen veröffentlichen.
Freiwillig. Wird zusammen mit Ihrem Namen angezeigt.