Im kommenden Jahr fördert das Land erneut die Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen und baut diese weiter aus. Insgesamt fördert das Land 2018 an 61 öffentlichen BBSen Schulsozialarbeit mit insgesamt 2,7 Millionen Euro, darunter auch die BBS Gewerbe und Technik sowie die BBS Wirtschaft in Trier.

Das Land fördert im kommenden Jahr die beiden berufsbildenden Schulen in Höhe von insgesamt 45.900 €, welche als Komplementärfinanzierung bereitgestellt werden. Der Trierer Landtagsabgeordnete Sven Teuber freut sich über die Förderungen der Berufsschulen. „Die wichtige Arbeit von Schulsozialarbeiter*Innen hilft Jugendlichen auf ihrem Weg in den Beruf. Sie sind ein wichtiger Baustein als Vermittler zwischen Schüler*Innen, Eltern und den Lehrkräften. Zudem sind sie auch stets aufgeschlossen für die privaten Sorgen der jungen Erwachsenen“, so Teuber.

„Die Schulsozialarbeit ist aufgrund der Beratung z. B. im Berufsvorbereitungsjahr oder bei Fragen der schulischen und beruflichen Perspektive der Jugendlichen zu einer unentbehrlichen Aufgabe geworden“, so Teuber weiter.

Die Förderungshöhe von 30.600 € für die BBS Gewerbe und Technik in Trier trägt auch dazu bei, die Schulsozialarbeit auszubauen beziehungsweise auf hohem Niveau zu verstetigen. „Ich bin dankbar für das Engagement aller SchulsozialarbeiterInnen, aber über die zusätzliche Förderung an der BBS G+T habe ich mich besonders gefreut. Ich habe hier einige Gespräche geführt, um diese Anhebung zu unterstützen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, was für eine gute Arbeit hiermit weiter verstetigt werden kann“, erläutert Teuber sein unterstützendes Engagement. Für die BBS Wirtschaft werden 15.300 € bewilligt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir behalten uns die Nicht-Veröffentlichung nach redaktioneller Prüfung vor.
*Wir werden nur Kommentare mit vollständigem Namen veröffentlichen.
Freiwillig. Wird zusammen mit Ihrem Namen angezeigt.