Die Entscheidung ist gefallen und es eine gute für die Sportstadt Trier. Die in 2018 erstmalig ausgetragene Deutschland Tour für Radsportler macht Station in Trier.

Nachdem die Bewerbung als Etappenort der Tour de France im vergangen Jahr nicht erfolgreich war, sind nun die Bemühungen unseres Oberbürgermeisters ein solches sportliches Großereignis nach Trier zu holen, belohnt worden. Die professionelle Bewerbung als Etappenort der Deutschland Tour 2018 wurde vom Veranstalter sehr positiv bewertet, nicht zuletzt aufgrund des Reizes unserer antiken aber dennoch modernen Stadt.

Die Deutschland Tour wird kein klassisches Radrennen werden. Wir können uns auf ein Festival rund um das Radfahren freuen. Im Mittelpunkt steht die Freude an der Bewegung auf zwei Rädern, die Begeisterung für die Vielseitigkeit des Fahrrads und die Liebe zum Radsport in all seinen Facetten.

Das Motto lautet: Ein professionelles Radrennen – 100 andere Aktivitäten.

Sport verbindet, bringt Menschen zusammen und fördert das Miteinander. Zahlreiche Athleten, Betreuer und Zuschauer werden die Stadt und das Umland an zwei Tagen mit  Leben füllen und ihre Freude und Begeisterung mit uns teilen.

Auch in Zukunft müssen wir versuchen, sportliche Großereignisse nach Trier zu lotsen, denn die Stadt und der Landkreis, der sich an der Bewerbung beteiligt hat, werden in vielen Bereichen von diesem Event profitieren. Ein Imagegewinn weit über die Landesgrenzen hinaus.

Ich bin sicher, dass wir uns als gute Gastgeber präsentieren werden und damit auch unsere Chance auf eine zukünftige Teilnahme an der Tour de France erhöhen werden.

Marco Marzi

Sportpolitischer Sprecher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir behalten uns die Nicht-Veröffentlichung nach redaktioneller Prüfung vor.
*Wir werden nur Kommentare mit vollständigem Namen veröffentlichen.
Freiwillig. Wird zusammen mit Ihrem Namen angezeigt.